Herzlich Willkommen bei der SG Hocheifel!

 

Und wir haben den Pokal ...

Der Pott ist wieder da, wo er hin gehört!
Der Pott ist wieder "zu Hause".
Bei der 13. Turnierteilnahme seit dem Zusammenschluss zur SG Hocheifel, hat zum 11. Mal eine
Mannschaft der SG den Wanderpokal der Verbandsgemeinde Adenau gewonnen.
Mit 5 Siegen und einem beeindruckenden Torverhältnis von 32:2 Toren konnte die schmerzliche
Niederlage gegen die SG Ahrtal aus dem Vorjahr in souveräner Manier wett gemacht werden.
Bester Torschütze war Tom Wolff mit 9 Treffern. Aber auch alle anderen eingesetzten Feldspieler
konnten jeweils mindestens einen Treffer erzielen.


 

Überzeugender Sieg zum Jahresabschluss

 

Im letzten Spiel des Jahres 2016 hat die SG Hocheifel gegen die SG Mosel Löf einen tollen 5:0 (2:0)- Heimsieg einfahren können und geht damit auf dem 3. Tabellenplatz in die Winterpause.

Auf dem Adenauer Hartplatz agierten die Hausherren von Beginn an sehr dominant und hätten nach nur neun Minuten einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, der Elfmeterpfiff blieb nach einem klaren Foul an Niklas Pauly jedoch aus. In der 11. Spielminute erzielte Torjäger Tom Wolff dann aber die hochverdiente Führung für die SGH, nachdem er durch einen starken Flugball von Innenverteidiger Sebastian Lauermann in Szene gesetzt wurde. Auch nach der Führung blieben die Gastgeber das deutlich bessere Team und hätten in der 17. Minute ihre Führung eigentlich ausbauen müssen, allerdings scheiterte der als Zehner agierende Lukas Knelke nach einer guten Einzelaktion am Gästekeeper. Danach jedoch folgte die schwächste Phase der Kombinierten vom Nürburgring, in der man den Gästen zu viel Raum anbot. Dementsprechend hatten diese innerhalb von kürzester Zeit zwei sehr gute Möglichkeiten zum Ausgleich, jedoch hatte die SGH Glück, dass die SG Mosel diese Chancen leichtfertig vergab. Danach plätscherte die Partie etwas dahin, ehe in der 37. Spielminute erneut Niklas Pauly im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Der Unparteiische entschied diesmal auf Elfmeter, welcher von Pauly selbst souverän verwandelt wurde. Bis zum Halbzeitpfiff hatten Wolff und Daniel Gördes noch Tormöglichkeiten, ihre gefährlichen Schüsse wurden jedoch beide vom gut reagierenden Gästekeeper entschärft. Daher ging es mit der vollends verdienten Pausenführung von 2:0 in die Kabinen.

Auch nach dem Wiederanpfiff behielten die Akteure von Trainer Mario Etteldorf eindeutig die Überhand. Es dauerte dann trotzdem bis zur 63. Spielminute,ehe Knelke nach einer hervorragenden Vorarbeit von Pauly vor dem Tor eiskalt blieb und zum 3:0 einschob. Der Torschütze erzielte nur drei Minuten später seinen zweiten Treffer, als er nach einem starken Pass des eingewechselten Luca Dederichs, welcher ebenfalls eine sehr couragierte Vorstellung zeigte, völlig frei vor dem Tor auftauchte und den Ball mit etwas Glück im langen Eck unterbrachte. Mit dem 4:0 im Rücken schaltete die SGH einen Gang herunter, ohne dass die sehr stark organisierte Defensive um Schmitz, Lauermann, Hoffmann und Gördes nennenswerte Torchancen der recht harmlos agierenden Gäste zuließ. Für den Schlusspunkt der Begegnung sorgte dann in der 88. Spielminute der hervorragend aufgelegte Knelke, der mit seinem sehenswerten Lupfer zum 5:0 den Endstand herstellte und darüber hinaus noch einen lupenreinen Hattrick erzielte. Dem Treffer war ein überragender Außenristpass des eingewechselten Abwehrspielers Richard Schäfer vorausgegangen, der in der Nachspielzeit sogar selbst noch ein Tor erzielte. Dieses wurde ihm aber aufgrund einer angeblichen Ballsperre verwehrt, sodass es beim 5:0 blieb.

Alles in allem ist dieser deutliche Sieg ein sehr versöhnlicher Jahresabschluss, der vor allem im deshalb wichtig ist, da sich die Spieler nun mit einem sehr positiven Gefühl in die lange Winterpause verabschieden können. Neben der äußerst erfolgreichen Torausbeute hat das Team wie bereits in der Vorwoche eine defensiv ausgezeichnete Leistung gezeigt und ist erstmals nach längerer Zeit nochmal ohne Gegentor geblieben. Nun bietet sich den vielen angeschlagenen Spielern im Team die Möglichkeit, etwas zu regenerieren, bevor es dann Anfang Februar wieder in die Vorbereitung auf die Rückrunde geht. Zwischen Weihnachten und Silvester wird das Team noch auf dem Verbandsgemeindeturnier in der Adenauer Sporthalle zu sehen sein.

Für die Partie gegen die SG Mosel fehlten der SGH mit Martin Hertel (Außenbandverletzung), Christian Baur (Krankheit), Cedric Kötting, Anh Nguyen und Kevin Pung erneut einige wichtige Spieler.

Das gesamte Team wünscht allen Fans, Gönnern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr!

 

Torfolge:

1:0 Wolff (11.)

2:0 Pauly (FE/37.)

3:0 Knelke (63.)

4:0 Knelke (66.)

5:0 Knelke (88.)

 

Für die SGH spielten:

Lußem- Schmitz, Lauermann, Hoffmann, Gördes (Dederichs/ 60.)- Wiese (Merten/ 73.), Schumacher, Weiler (Schäfer/ 67.), Knelke, Pauly- Wolff

 









 



Neue Trikots für die SG Hocheifel!

 
Die SG Hocheifel bedankt sehr herzlich sich bei der Firma Nett Stahl-und Metallbau GmbH aus Meuspath für die großzügige Finanzierung neuer Trikots!

obere Reihe v.l.n.r.: Kevin Pung, Richard Schäfer, Anh Nguyen, Daniel Gördes, Lukas Knelke, Luca Dederichs, Niklas Pauly, Frank Wiese
mittlere Reihe: Trainer Mario Etteldorf, Torwarttrainer Christian Frantz, Sebastian Lauermann, Tobias Weiler, Tom Wolff, Christian Baur, Moritz Hoffmann, Victor Stenz, Betreuer Sascha Werner, Physiotherapeutin Marion Rohen, Betreuer Hermann Retterath
untere Reihe: Christoph Schumacher, Michael Lußem, Fabian Merten, Kevin Scholz, Simon Schmitz