Herzlich Willkommen bei der SG Hocheifel!

 

Souveräner Heimsieg zum Jahresabschluss
 
Mit einem starken 3:0 (1:0)- Heimsieg gegen den SC Saffig hat die SG Hocheifel am letzten Spieltag vor der Winterpause nicht nur für einen überaus versöhnlichen Jahresabschluss gesorgt, sondern auch die direkten Abstiegsplätze verlassen. Mit nun 16 Punkten auf dem Konto überwintert das Team von Tobias Weiler auf einem (potentiellen) Relegationsplatz.
Auf dem Adenauer Hartplatz waren die Hausherren bei ungemütlichen äußeren Bedingungen von der ersten Minute an das dominantere Team. Gegen personell gebeutelte und relativ defensiv auftretende Gäste konnte man durch Dennis Palarowski, Luca Dederichs und Moritz Hoffmann schon in der ersten Viertelstunde einige Torabschlüsse verzeichnen. In der 16. Spielminute folgte dann die verdiente Führung durch einen schönen Spielzug: Christian Baur setzte mit einem langen Ball aus der Abwehr heraus Max Heintz in Szene, der sich auf dem rechten Flügel gegen zwei Gegenspieler im Laufduell durchsetzte und von der Grundlinie aus Jan Münch bediente. Der 21-jährige Mittelfeldspieler bewahrte im Strafraum die Ruhe und beförderte das Leder aus 10 Metern mit einem starken Schuss in den linken Torwinkel. Die spielerisch insgesamt durchwachsene Partie hatte bis zum Pausenpfiff keine größeren Aufreger mehr zu bieten, da die SGH in der Offensive häufig zu unpräzise agierte, in der Defensive allerdings nur äußerst wenig zuließ und sehr aufmerksam verteidigte.
Nur wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte wurde die Partie vom Schiedsrichter aufgrund heftiger Regenfälle für 10 Minuten unterbrochen. Die Weiler-Elf zeigte sich aber absolut unbeeindruckt von der Unterbrechung des Spielrhythmus und konnte nur vier Minuten nach Wiederaufnahme der Partie das zweite Tor nachlegen: nach einer starken Balleroberung im Mittelfeld spielte der hervorragend aufspielende Münch einen schönen Doppelpass mit Heintz, sodass Münch frei vor dem gegnerischen Keeper auftauchte und den Ball aus halbrechter Position stark im langen Eck unterbrachte. Mit dem zweiten Treffer im Rücken verlegten sich die Hausherren nun zusehends auf Kontergelegenheiten, während die Saffiger nun notwendigerweise wesentlich offensiver agierten. Dreimal kamen die Gäste dann in aussichtsreiche Schusspositionen, jedoch scheiterten sie entweder an mangelnder Präzision oder am gut aufgelegten SGH-Schlussmann Thomas Schmitz. Stattdessen fiel der Treffer zur endgültigen Entscheidung in der 80. Spielminute auf der Gegenseite durch eine Kombination zweier Einwechselspieler: Frank Wiese bediente bei einem Konterangriff mit einem tollen Diagonalball Daniel Utsch, welcher den herausstürmenden Keeper clever überlupfte und so den Sieg für seine Mannschaft festzurrte. Da die SGH-Defensive auch in den verbleibenden 10 Minuten sehr sicher stand, lautete der Endstand nach 90 Minuten 3:0 für die SG Hocheifel.
Alles in allem lässt sich sicherlich von einem hochverdienten und weitestgehend ungefährdeten Heimerfolg sprechen. Auch wenn die SGH spielerisch im Vergleich zum Spiel der Vorwoche etwas nachgelassen hatte, zeichnete sich das Team durch eine gute mannschaftliche Geschlossenheit, eine hohe Laufbereitschaft und eine konzentrierte Abwehrleistung aus. Nach einer insgesamt völlig verkorksten Hinrunde ist es dem Team durch einen starken Endspurt in den vergangenen Wochen gelungen, die eigene Ausgangslage für die Rückrunde deutlich zu verbessern, indem man aus den vergangenen fünf Spielen starke zehn Punkte holte. Das Verlassen der direkten Abstiegsplätze noch vor der Winterpause ist der verdiente Lohn für die harte Arbeit der vergangenen Wochen und dürfte psychologisch enorm wertvoll sein. Nach einigen Wochen Pause wird sich das Team im neuen Jahr dann intensiv auf die verbleibenden Spiele in der Rückrunde vorbereiten, um mit aller Macht den Klassenerhalt zu erreichen.
 
Für die SG Hocheifel spielten:
T. Schmitz- S. Schmitz, Baur, Weiler, Vitten, Hoffmann- Münch (Halvorsen/81.), Hertel, Dederichs (Wiese/74.) – Palarwoski (Utsch/71.), Heintz
 
Ausblick:
Für die SG Hocheifel geht es nun in die Winterpause. Zwischen Weihnachten und Neujahr wird die Mannschaft am 28. und 29. Dezember wie üblich am Verbandsgemeinde-Hallenturnier in der Sporthalle der Realschule plus in Adenau teilnehmen. Das erste Meisterschaftsspiel steht dann am 15.03. beim Ahrweiler BC II an.


 


Trainingslager erfolgreich absolviert

Die SGH hat am vergangenen Wochenende ihr zweitägiges Trainingslager in Bad Breisig erfolgreich absolviert. Insgesamt standen 3 Trainingseinheiten sowie ein abschließendes Testspiel gegen den B-Ligisten SV Kripp auf dem Programm. Trotz schwerer Beine und einigen Ausfällen konnte die Mannschaft vom Nürburgring diese Partie mit 3:1 (1:1) gewinnen. Hierbei schnürte Luca Dederichs bereits seinen zweiten Dreierpack in der laufenden Vorbereitung.
Am kommenden Mittwoch wartet ein echter Härtetest auf die SGH, wenn sie auswärts beim Ligakonkurrenten SG Westum/Löhndorf antritt. Der Anpfiff zu diesem Testspiel erfolgt um 19:30 Uhr auf dem Westumer Kunstrasenplatz.





Die Vorbereitung läuft!
 
Die SGH befindet sich seit nunmehr 3 Wochen in der Vorbereitung auf die Rückrunde, die am 16.03. in Kruft beginnt. Am kommenden Wochenende wird das Team auf dem Kunstrasenplatz in Bad Breisig ein Kurztrainingslager absolvieren.
 
rfreulicherweise kann man auch noch einen Neuzugang vermelden. Jan Münch schließt sich der SGH an. Der 20-jährige Defensivspieler kommt vom Ahrweiler BC, für den er allerdings aufgrund einer schweren Knierverletzung seit März kein Spiel mehr absolvieren konnte. Nun ist Münch wieder so weit genesen, dass er schon bald ins Mannschaftstraining einsteigen kann.
Herzlich Willkommen bei der SGH, Jan!
 
Die verbleibenden Testspiele im Überblick:
 
So, 24.04. SGH- SV Kripp (14:30 Uhr in Bad Breisig)

Mi, 27.02. SG Westum -SGH (19:30 Uhr in Westum)

Sa., 09.03. SG Niederzissen -SGH (16:30 Uhr in Niederzissen)

Di., 12.03. SV Dernau - SGH (19:30 Uhr in Dernau)